Kunstwerk 2017: Der 15. Bezirk auf einen Blick

Jedes Jahr bietet der KV15.WIEN | Kulturverein Rudolfsheim einer Wiener Künstlerin die Möglichkeit Rudolfsheim in einem Bild zu verewigen. 2015 hat sich Doris Dittrich mit der Reindorfgasse und 2016 wurde von Doris Neidl ein Holzschnitt des Kardinal-Rauscher-Platzes gestaltet. Für 2017 hat Käthe Schönle dem Bezirk einen ganz besonderen Stadtplan erarbeitet.

2015: Für das Jahr 2015 hat die Wiener Künstlerin Doris Dittrich die Aquatinta* „Reindorfgasse“ in einer Auflage von 50 Stück hergestellt. Ein Ausschnitt Ihrer Arbeit wurde für den Veranstaltungsfolder 2015 als Sujet verwendet.

2015: Reindorfgasse. Aquatinta von Doris Dittrich.

2015: Reindorfgasse. Aquatinta von Doris Dittrich (Größe: L: 27cm x B: 20cm).

2016: Doris Neidl hat in ihrem Holzschnitt den Kardinal-Rauscher-Platz mit der Pfarrkirche, dem ehemaligen Kaiserin-Elisabeth-Spital, das zum Pflegewohnhaus umgebaut wurde, in den Mittelpunkt gestellt.

2016: Kardinal Rauscher-Platz, Doris Neidl, Holzschnitt.

2016: Kardinal Rauscher-Platz, Doris Neidl, Holzschnitt (Größe: L: 42cm x B: 29,5cm).

 

2017: Käthe Schönle gestaltete eine künstlerische „Straßenkarte“ des 15. Bezirkes, wo bekannte Gebäude des Bezirkes abgebildet sind, aber auch ein Platz für Persönliches vom Käufer der Arbeit notiert, skizziert und gezeichnet werden kann – eine interaktive Arbeit.

2017: Bezirksplan des 15. Bezirks. Grafik von Käthe Schönle.

2017: Bezirksplan des 15. Bezirks. Grafik von Käthe Schönle (Größe: L: 40cm x B: 30cm).

 

Alle Arbeiten werden bei den Veranstaltungen des KV15.WIEN | Kulturverein Rudoldsheim zu einem Preis von EUR 49,– verkauft. Der Erlös kommt zur Gänze den Künstlerinnen zugute.

Hier können Sie bestellen:

Weiterlesen

14.12.17 | A Christmas Party with Thelonious Monk

„Vienna Big Band Unit“ und der „Kinderchor des Performing Center Austria“ haben uns ein schönes Weihnachtsevent bereitet (Foto: Reza Sarkari).

„Vienna Big Band Unit“ und der „Kinderchor des Performing Center Austria“ haben uns ein schönes Weihnachtsevent bereitet (Foto: Reza Sarkari).

Die neu gegründete „Vienna Big Band Unit“ unter der Leitung von Markus Geiselhart haben gemeinsam mit der Sängerin Clara Montocchio und dem „Kinderchor des Performing Center Austria“ dem KV15.Wien | Kulturverein Rudolfsheim ein sehr schönes Weihnachtskonzert bereitet. Neben bekannten amerikanischen Weihnachtsliedern wie „White Christmas“ standen auch heimische Weihnachtsweisen („Es wird scho glei dumpa“) auf dem Programm. Anlässlich des 100. Geburtstages des legendären Jazzpianisten und Komponisten Thelonious Monk war auch dessen Musik  zu hören. Monky Christmas!

 

22.11.17 | Dean Martin auf Wienerisch Roman Gregory und Band

Wie wäre der wienerische Dean Martin wohl? Roman Gregory zeigte ihn uns! (Foto: Reza Sarkari).

Wie wäre der wienerische Dean Martin wohl? Roman Gregory zeigte ihn uns! (Foto: Reza Sarkari).

Am 7. Juni 2017 hätte Dean Martin seinen 100. Geburtstag gefeiert. Wie hätte er wohl geklungen, wenn er in Meidling geboren wäre? Roman Gregory macht es vor: Diesen grandiosen Mix aus Kabarett, Dean Martin Songs und Wienerlied muss man gesehen haben! Am 22. November 2017 war Roman Gregory beim KV15.Wien | Kulturverein Rudolfsheim.

17.11.17 | Die feinen Leute

"Die feinen Leute": Gerhard, Aylin, Gregor und Martin waren bei uns (Foto: Reza Sarkari).

„Die feinen Leute“: Gerhard, Aylin, Gregor und Martin waren bei uns (Foto: Reza Sarkari).

Was hat uns Georg Danzer hinterlassen? Seine Lieder, seine Texte. Seine philosophischen Gedanken und seine Wiener Originalität. All das versuchen die feinen Leute auf die Konzertbühne zu bringen. Damit etwas weiterlebt, das zu schön und wertvoll ist, um in Vergessenheit zu geraten. Am 17. November 2017 waren „Die feinen Leute“ mit Georg Danzers Kraft und Leidenschaft Gäste des KV15.Wien | Kulturverein Rudolfsheim.

Weiterlesen

21.10.17 | Vierteltelefon und Kohlenhändler, Branntweiner und Romantausch – Rudolfsheim-Fünfhaus im Wandel der Zeit

Können Sie sich noch erinnern, wo der Abgang zur Stadtbahn am Westbahnhof war? Welche Kinos es auf der äußeren Mariahilfer Straße gab? Oder wie es im Winter bei Tiefdruckwetter gerochen hat? Im Rahmen des „Wir sind Wien-Festivals 2017“ führte uns Elisabeth Kofler zu ganz besonderen Ecken des 15. Bezirks.

13.10.17 | Galakonzert zur Erinnerung an den großen Wiener Heinz Conrads

Gala zu Ehren Heinz Conrads (Foto: Moni Fellner)

Gala zu Ehren Heinz Conrads: Werner Weibert, Herbert Sobotka, Charlotte Ludwig, Dietmar Baurecht, Erika Conrads, Günter Tolar, Marika Sobotka und Victor Poslusny (v.l.n.r.)  (Foto: Moni Fellner)

Am Freitag, den 13. Oktober 2017 lud der Kulturverein Rudolfsheim zur Heinz Conrads Gala. Rund 200 Gäste, darunter Ehrengast Erika Conrads, folgten der Einladung ins Haus der Begegnung am Schwendermarkt, 1150 Wien. Günter Tolar führte launig durch das Programm und erzählte Schmankerl aus seiner beruflichen Zeit gemeinsamen mit dem Heinzi, wie ihn seine Freunde nannte. Für beste Stimmung sorgte gleich zu Beginn Victor Poslusny mit „A schräge Wiesn am Donaukanal“. Prof. Marika Sobotka beeindruckte mit „Der Schuster Bockerl und „Die Wiener Spezialität“. Herbert Sobotka brillierte u.A. mit „A Wiener Bua“ und „Die Fahrkarte nach Wien“. gemeinsam sang das Duo Sobotka dann „I derf an Wien net denken“ und „So langs no Weaner gibt“. Vor der Pause sorgte Charlotte Ludwig mit „Bitt Sie Herr Friseur“ und „Wie Böhmen noch bei Östt´reich war“ für Stimmung und das Publikum honorierte es mit Mitklatschen und Mitsingen. Mit dabei waren: Prof. Leopold Großmann, Marika und Herbert Sobotka, Charlotte Ludwig, Prof. Victor Poslusny, Günter Tolar, Werner Weibert.

 

15.06.17 | Susanna Gartmayer mit Bassklarinette

Ein Soloprogramm vom Feinsten brachte die Musikerin Susanna Gartmayer mit ihrer Bassklarinette in den Park und auf die Balkone. Ihr Soloprogramm AOUIE spielt Gartmayer an unterschiedlichen Plätzen – und zur Abwechslung bei uns im Braunhirschenpark. Abwechslung, Dramatik und Kontraste sorgten dafür, dass keine Gewohnheit aufkam. Mit einer Leichtigkeit wechselte Gartmayer zwischen den Tönen und holt aus ihrer Bassklarinette einschmeichelnde und verstörende Töne heraus. Diese Veranstaltung fand im Rahmen des „Wir sind Wien-Festivals 2017“ statt.