Kunstwerk 2017: Der 15. Bezirk auf einen Blick

Jedes Jahr bietet der KV15.WIEN | Kulturverein Rudolfsheim einer Wiener Künstlerin die Möglichkeit Rudolfsheim in einem Bild zu verewigen. 2015 hat sich Doris Dittrich mit der Reindorfgasse und 2016 wurde von Doris Neidl ein Holzschnitt des Kardinal-Rauscher-Platzes gestaltet. Für 2017 hat Käthe Schönle dem Bezirk einen ganz besonderen Stadtplan erarbeitet.

2015: Für das Jahr 2015 hat die Wiener Künstlerin Doris Dittrich die Aquatinta* „Reindorfgasse“ in einer Auflage von 50 Stück hergestellt. Ein Ausschnitt Ihrer Arbeit wurde für den Veranstaltungsfolder 2015 als Sujet verwendet.

2015: Reindorfgasse. Aquatinta von Doris Dittrich.

2015: Reindorfgasse. Aquatinta von Doris Dittrich (Größe: L: 27cm x B: 20cm).

2016: Doris Neidl hat in ihrem Holzschnitt den Kardinal-Rauscher-Platz mit der Pfarrkirche, dem ehemaligen Kaiserin-Elisabeth-Spital, das zum Pflegewohnhaus umgebaut wurde, in den Mittelpunkt gestellt.

2016: Kardinal Rauscher-Platz, Doris Neidl, Holzschnitt.

2016: Kardinal Rauscher-Platz, Doris Neidl, Holzschnitt (Größe: L: 42cm x B: 29,5cm).

 

2017: Käthe Schönle gestaltete eine künstlerische „Straßenkarte“ des 15. Bezirkes, wo bekannte Gebäude des Bezirkes abgebildet sind, aber auch ein Platz für Persönliches vom Käufer der Arbeit notiert, skizziert und gezeichnet werden kann – eine interaktive Arbeit.

2017: Bezirksplan des 15. Bezirks. Grafik von Käthe Schönle.

2017: Bezirksplan des 15. Bezirks. Grafik von Käthe Schönle (Größe: L: 40cm x B: 30cm).

 

Alle Arbeiten werden bei den Veranstaltungen des KV15.WIEN | Kulturverein Rudoldsheim zu einem Preis von EUR 49,– verkauft. Der Erlös kommt zur Gänze den Künstlerinnen zugute.

Hier können Sie bestellen:

Weiterlesen

MI, 22.11.17, 19.30 Uhr | Dean Martin auf Wienerisch Roman Gregory und Band

Wie wäre der wienerische Dean Martin wohl? Roman Gregory zeigt ihn uns! (Foto: zVg).

Am 7. Juni 2017 hätte Dean Martin seinen 100. Geburtstag gefeiert. Wie würde er wohl klingen, wenn er in Meidling geboren wäre? Roman Gregory macht es vor: Diesen grandiosen Mix aus Kabarett, Dean Martin Songs und Wienerlied muss man erlebt haben!

Zeit: Mittwoch, 22. November 2017 | 19.30 Uhr Ort: Haus der Begegnung | Schwendergasse 41, 1150 Wien | VVK: 15 Euro | AK: 18 Euro

Kartenbestellung & -hinterlegung (Abholung nur vor der Veranstaltung möglich):*

*Die Daten werden für interne Zwecke verwendet und an keinen Dritten weitergegeben. Es handelt sich hier um Tagesmitgliedschaften pro Person. Informationen zu Kulturpass-Inhaber (Hunger auf Kunst und Kultur) finden Sie hier:  Wie komme ich zu einem Pass?

SO, 07.05.17, 16.00 Uhr | In 80 Minuten um die Welt | Musikverein Rudolfsheim-Fünfhaus

Der Musikverein Rudolfsheim-Fünfhaus mit seiner Reise um die ganze Welt (Foto: MV Rudolfsheim/Florian Albert).

„Einmal um die ganze Welt…“ sang schon Peter Alexander. Der Musikverein Rudolfsheim-Fünfhaus ist der Musikverein im 15. Bezirk und bietet uns in diesem Konzert eine rasende Reise um unseren Erdball an.

Weiterlesen

Mittwoch, 19.04.17, 19.00 Uhr | Gutrufs Erben: Musik und Schmäh

Gutrufs Erben ( Christoph Michalke und Martin Mader) im Festsaal der Bezirksvertretung (Foto: Baurecht).

Gutrufs Erben (Christoph Michalke und Martin Mader) im Festsaal der Bezirksvertretung (Foto: Dietmar Baurecht).

Das Lied und ein Zustand dazu Lieder sind Geschichten – und Menschen lieben Geschichten. In jedem Alter, an jedem Ort, in jeder Kultur. So ein Internet-Lexikon meint: „Das Lied ist die ursprünglichste und schlichteste Form der Lyrik, in der das menschliche Gefühl in seinen Stimmungen und Beziehungen eine reine und intensive Ausdrucksmöglichkeit findet.“

Wir danken Christoph Michalke und Martin Mader für den tollen Auftritt bei Kulturverein Rudolfsheim. Sie haben uns mit Leidenschaft und Humor einen wundervollen April-Abend gestaltet, der uns draußen mit Schnee überraschte.

Präsentation: Kunst für den 15. Bezirk

 

Künstlerin Käthe (li.) Schönle stellt gemeinsam mit KV15.WIEN-Obmann und Bezirksvorsteher-Stv. Merja Biedermann ihre Arbeit für den 15. Bezirk vor.

Künstlerin KätheSchönle (li.) stellt gemeinsam mit KV15.WIEN-Obmann Dietmar Baurecht und Bezirksvorsteher-Stv. Merja Biedermann ihre Arbeit für den 15. Bezirk vor.

Der KV15.WIEN | Kulturverein Rudolfsheim hat in den letzten Jahren Künstlerinnen eingeladen, einen ganz besonderen Ort im 15. Bezirk in einer Vervielfältigungstechnik festzuhalten.

Doris Dittrich hielt die Reindorfgasse und ihr buntes Treiben in einer Aquatinta für 2015 fest. Doris Neidl gestaltete einen Holzschnitt des Kardinal-Rauscher-Platzes mit dem neuen Pflegeheim für 2016.

Käthe Schönle stellt für 2017 den gesamten 15. Bezirk in den Mittelpunkt. Alle guten Dinge sind drei. Damit findet diese Serie des KV15.Wien | Kulturverein Rudolfsheim zur Förderung von Wiener Künstlerinnen ihr Ende.

Schönles handgezeichnete Karte zeigt die Straßen und Plätze des 15. Bezirkes, einige bekannte Gebäude sind ringsum abgebildet. „Die Hervorhebung der Bezeichnungen der Straßen und Plätze individualisiert für mich den Bezirk zusätzlich“, so Bezirksvorsteher-Stv. Merja Biedermann.

Eine Besonderheit hat die Künstlerin Käthe Schönle zusätzlich in ihre Arbeit verpackt: „Der besondere Clou: Es gibt einen zusätzlichen freien Platz, auf dem die jeweiligen BesitzerInnen der Karte Ihr Zuhause, Ihr Geschäft oder ihren Lieblingsplatz im Bezirk eintragen, skizzieren oder notieren können“, so die Künstlerin.

Diese Möglichkeit hat der Obmann des KV15.WIEN | Kulturverein Rudolfsheim, Dietmar Baurecht, genutzt: „Ich habe nun eine ganz persönliche Arbeit. Mein Wohnhaus hat die Künstlerin selbst in ihre Arbeit eingearbeitet.“

Alle Arbeiten wurden jeweils in einer Auflage von 50 Stück produziert. Sie können um Euro 49 je Arbeit gekauft werden. Der Erlös kommt zur Gänze den Künstlerinnen zu Gute. Bestellt werden können die Arbeiten hier: 

 

Otto Jaus: Fast fertig – Ein musikalischer Amoklauf

Otto Jaus war mit seinem Soloprogramm beim KV15.WIEN. Volles Haus und tolle Stimmung! (Foto: Michael Heitra)

Am 10. März 2017 spielte Otto Jaus sein Soloprogramm. Rund 300 Gäste fanden sich im Haus der Begegnung (1150 Wien, Schwendergasse 41) ein. Ein flottes und spritziges Programm. Es war ein musikalischer Amoklauf mit vielen Geschichten. Das Publikum war begeistert. Wir danken Michael Heitra, der die Veranstaltung auch in Fotos festgehalten hat. mehr auf unserer Facebook-Seite.