KUNST FÖRDERN

Jedes Jahr bietet der KV15.WIEN | Kulturverein Rudolfsheim einer Wiener Künstlerin die Möglichkeit Rudolfsheim in einem Bild zu verewigen. 2015 hat sich Doris Dittrich mit der Reindorfgasse auseinandergesetzt. Für 2016 wurde von Doris Neidl ein Holzschnitt des Kardinal-Rauscher-Platzes gestaltet. Käthe Schönle gestaltete für 2017 eine Arbeit, wo der ganze 15. Bezirk im Mittelpunkt steht.

2015: Reindorfgasse. Aquatinta von Doris Dittrich.

2015: Reindorfgasse. Aquatinta von Doris Dittrich.

2016: Kardinal Rauscher-Platz, Doris Neidl, Holzschnitt.

2016: Kardinal Rauscher-Platz. Holzschnitt von Doris Neidl.

2017: Bezirksplan des 15. Bezirks. Grafik von Käthe Schönle.

2017: Bezirksplan des 15. Bezirks. Grafik von Käthe Schönle.

 

2015: Für das Jahr 2015 hat die Wiener Künstlerin Doris Dittrich die Aquatinta* „Reindorfgasse“ in einer Auflage von 50 Stück hergestellt. Ein Ausschnitt Ihrer Arbeit wurde für den Veranstaltungsfolder 2015 als Sujet verwendet.

2016: Doris Neidl hat in ihrem Holzschnitt den Kardinal-Rauscher-Platz mit der Pfarrkirche, dem ehemaligen Kaiserin-Elisabeth-Spital, das zum Pflegewohnhaus umgebaut wurde, in den Mittelpunkt gestellt.

2017: Käthe Schönle gestaltete eine künstlerische „Straßenkarte“ des 15. Bezirkes, wo bekannte Gebäude des Bezirkes abgebildet sind, aber auch ein Platz für Persönliches vom Käufer der Arbeit notiert, skizziert und gezeichnet werden kann – eine interaktive Arbeit.

Alle Arbeiten werden bei den Veranstaltungen des KV15.WIEN zu einem Preis von 49,– Euro verkauft. Der Erlös kommt zur Gänze der Künstlerin zu Gute. Anfragen können auch per Email an uns gerichtet werden. 

Kommentar verfassen