Kulturherbst 2021 | Am Platz bei Maria vom Siege

Info2

 

  • All‘Arrabiata »amuri, amuri…« Liebe und Leidenschaft auf Sizilianisch

    10.09. / 16.00 – 17.30 Uhr
    / Am Platz bei Maria vom Siege

    In den Volksliedern und alten Schlagern werden Liebesgeschichten erzählt, vom Klatsch am Marktplatz, von Träumen und Familiengeschichten berichtet und Schutzheilige besungen. Zwischen den Liedern gib es radebrechende Erklärungen für die Nicht-Italiener im Publikum. Mit Charme, Witz und Leichtigkeit werden den Zusehern und ZuhörerInnen jene Bilder aus dem sonnigen Süden präsentiert, an die man sich am Ende des Sommers gerne zurückerinnert.

    Marietta: voce, chitarra
    Antonella: voce, tamburelli, chitarra
    RosaLia: voce, violino
    Giovanni: voce, tamburelli, fisarmonica
    Martino: voce, chitarra

  • G’mischter Sax & Frech’s Blech

    17.09. / 16.00 – 17.30 Uhr
    / Am Platz bei Maria vom Siege

    G’mischter Sax ist an einem gemütlichen Abend beim Heurigen anlässlich des traditionellen Probenwochenendes des Musikvereins Rudolfsheim-Fünfhaus im Februar 2018 in Pulkau entstanden. Er besteht aus fünf spritzigen SaxophonistInnen mit einem gemeinsamen Ziel: Spaß an der Musik. Die Tatsache, dass es nur sehr wenige Originalkompositionen für Saxophon-Quintett gibt, hat zu speziell für das Ensemble bearbeitete und arrangierte Kompositionen geführt.

    Susi Moroder: Bariton Sax
    Patrizia Weinberger: Tenor Sax
    Marion Müller: Alt Sax
    Barbara Krombholz: Alt Sax
    Rinaldo Sperandio: Sopran Sax

    Frech’s Blech ist ein fünfköpfiges Ensemble, das eng mit dem Musikverein Rudolfsheim-Fünfhaus verbunden ist. Sie spielten 2020 für den KV15.Wien | Kulturverein Rudolfsheim auf der „Gürtelfrische WEST“ ein schräg-braves Programm.

    Stefan Bruner: Trompete
    Erich Zeller: Trompete
    Anna-Maria Windhofer: Horn
    Kieran Leschinski: Posaune
    Gottfried Mörzinger: Tuba

  • Square Waltz

    24.09. / 16.00 – 17.30 Uhr
    / Am Platz bei Maria vom Siege

    Was erwartet man von einem “Wiener Walzer Ensemble”? Vergessen Sie es gleich wieder. Denn für die drei Musiker der Gruppe Square Waltz werden sogar Dreiecke quadratisch, verformen sich Kreise zu Ellipsen, und Pyramiden zeigen die Silhouette des Stephansdoms. Handgemachte Musik im Pulsschlag der Rhythmen dieser Welt, originale und originelle Kompositionen mit einem Schuss Jazz, feurige Improvisationen, und immer der Bezug zu Wien und dem großen musikalischen Erbe dieser Stadt der Musik.

    Maria Salamon: Violine, Komposition
    Hannes Laszakovits: Bass, Komposition
    Anel Ahmetović: Harmonika

ACHTUNG: Alle Veranstaltungen erfolgen unter Einhaltung der jeweils aktuellen Corona-Sicherheitsvorschriften. 

Veröffentlicht von

Dietmar Baurecht

Neben meiner beruflichen Tätigkeit als Koordinator der Kreativwirtschaft im österreichischen Bundesland Burgenland, bin ich als Kultur-Journalist tätig. Hier findet Mann oder Frau also Beiträge, die sich um die Themen KreativWirtschaft, Kultur und Kunst drehen.

Kommentar verfassen