18.09.2020, 18.30 Uhr | Jid, du Partisaner

Der Kulturverein Rudolfsheim bedankt sich für das beindruckende und bewegende Programm „Jid, du Partisaner" vom Martin Auer. Lieder vom Widerstand gegen die Faschisten und Lieder der jüdischen ArbeiterInnenbewegung (Foto: zVg).
Der Kulturverein Rudolfsheim bedankt sich für das beindruckende und bewegende Programm „Jid, du Partisaner“ vom Martin Auer. Lieder vom Widerstand gegen die Faschisten und Lieder der jüdischen ArbeiterInnenbewegung (Foto: zVg).

Martin Auer stellte in seinen Programm „Jid, du Partisaner“ Lieder vom Jüdischen Widerstand vor. Es sind tragisch, trotzig und tragikomische Lieder, die Auer in der Erbsenfabrik im Brick-5 (Herklotzgasse 21, 1150 Wien) in passenden Rahmen interpretierte.

Hunderttausende Juden und Jüdinnen haben gegen den Hitler-Faschismus gekämpft, in zivilen politischen Widerstandsgruppen, in Partisanengruppen im Untergrund und in den alliierten Armeen.

In seinem Programm „Jid, du Partisaner“ brachte Auer Lieder vom Widerstand gegen die Faschisten und Lieder der jüdischen ArbeiterInnenbewegung, Spottlieder gegen den Zaren und den Zarismus, Lieder über die Arbeit der kleinen Leute im Schtejtl, über die Mühen der Arbeiterinnen in der New Yorker Textilindustrie… Natürlich haben Juden auch immer mit der Waffe des Humors gekämpft, gegen Antisemitismus und Unterdrückung, und auch davon gibt es Beispiele. Ein lebendiger Liederabend über Trauer und Freude, Optimismus, Mut und Zukunftsglauben. Ein Einblick ins Programm: https://www.martinauer.net/musik/yid-du-partizaner/

 

Veröffentlicht von

Dietmar Baurecht

Neben meiner beruflichen Tätigkeit als Koordinator der Kreativwirtschaft im österreichischen Bundesland Burgenland, bin ich als Kultur-Journalist tätig. Hier findet Mann oder Frau also Beiträge, die sich um die Themen KreativWirtschaft, Kultur und Kunst drehen.

Kommentar verfassen