Fr, 23.09.16 | Führung durch die Sittengeschichte Wiens

 

Von Grabennymphen und Gürtelschnallen. Ein Streifzug durch die Sittengeschichte Wiens mit dem Kulturverein Rudolfsheim (Foto: Baurecht).
Von Grabennymphen und Gürtelschnallen. Ein Streifzug durch die Sittengeschichte Wiens mit dem Kulturverein Rudolfsheim (Foto: Baurecht).

Am 23. September hat der Kulturverein Rudolfsheim mit Mitgliedern einen Rundgang durch die Sittengeschichte Wiens unternommen. Auf diesem historischen Spaziergang durch den ersten Bezirk erfuhren die Mitglieder so einiges über das älteste Gewerbe der Welt. Von den Römern bis zur Gegenwart — der Umgang mit  Prostitution war über die Jahrhunderte gesehen sehr unterschiedlich und birgt bis heute so manche Überraschungen.

Veröffentlicht von

Dietmar Baurecht

Neben meiner beruflichen Tätigkeit als Koordinator der Kreativwirtschaft im österreichischen Bundesland Burgenland, bin ich als Kultur-Journalist tätig. Hier findet Mann oder Frau also Beiträge, die sich um die Themen KreativWirtschaft, Kultur und Kunst drehen.

Kommentar verfassen