Holzschnitt für KV15.Wien überreicht

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Die Direktorin Hildegard Menner und der kaufmännische Leiter des Pflegewohnheimes am Kardinal-Rauscher-Platz, Andreas Leder, bekamen vom Obmann des Kulturvereins Rudolfsheim, Dietmar Baurecht, und der Gemeinderätin Claudia Laschan gemeinsam mit der Künstlerin Doris Neidl ihren Holzschnitt überreicht. (Foto: Gerald Rauch)

 

In diesem Jahr hat die Künstlerin Doris Neidl in einer Auflage von 50 Stück einen  Holzschnitt vom Kardinal-Rauscher-Platz gestaltet. Die Arbeit ist bei unseren Veranstaltungen zu erwerben und kann auch per Email bestellt werden.

Ende November 2015 überreichte der Kulturverein Rudolfsheim gemeinsam mit Gemeinderätin Claudia Laschan ein Exemplar des Holzschnitts von Doris Neidl an die Leitung des Pflegewohnheims. Die Arbeit wurde gerne angenommen und findet im Pflegewohnheim einen gebührenden Platz.

2015: Für das Jahr 2015 hat die Wiener Künstlerin Doris Dittrich die Aquatinta* „Reindorfgasse“ in einer Auflage von 50 Stück hergestellt. Ein Ausschnitt Ihrer Arbeit wurde für den Veranstaltungsfolder 2015 als Sujet verwendet.

2016: Doris Neidl hat in ihrem Holzschnitt den Kardinal-Rauscher-Platz mit der Pfarrkirche, dem ehemaligen Kaiserin-Elisabeth-Spital, das zum Pflegewohnhaus umgebaut wurde, in den Mittelpunkt gestellt.

Beide Arbeiten werden bei den Veranstaltungen des KV15.WIEN zu einem Preis von 49,– Euro verkauft. Der Erlös kommt zur Gänze der Künstlerin zu Gute. Anfragen können auch per Email an uns gerichtet werden. 

Veröffentlicht von

Dietmar Baurecht

Neben meiner beruflichen Tätigkeit als Koordinator der Kreativwirtschaft im österreichischen Bundesland Burgenland, bin ich als Kultur-Journalist tätig. Hier findet Mann oder Frau also Beiträge, die sich um die Themen KreativWirtschaft, Kultur und Kunst drehen.

Kommentar verfassen