Freitag, 8. Mai 2015 | 19.30 | Julia & Philipp

Foto: Matthias Heschl

Foto: Matthias Heschl

Ihr spezieller Stil liegt zwischen Pop und Indie, zwischen Melancholie und Fröhlichkeit zwischen Singer-Songwriter Duo und voller Bandbesetzung. Komplexe Harmonien; minimalistische Beats und zwei markante Stimmen, die auf Deutsch singen und sich besser nicht ergänzen könnten.

Freitag, 8. Mai 2015 | 19.30 Uhr
Eintritt mit kv15.wien-Kulturpass frei oder 15 Euro/Person.

Freitag, 24. April 2015 | 19.30 musikarbeiterInnenkapelle

Foto: Jens Lindworsky

Foto: Jens Lindworsky

Laut Fans: „der sympathischste und schrägste Blechhaufen der Stadt!“ Mit viel Ironie wird experimentiert und das Sujet Blasmusikkapelle im urbanen Raum neu interpretiert. Gespielt wird aber noch immer auf Blasmusikinstrumenten. Die Musikstile, derer sich die Kapelle bedient, sind breit gefächert.

Freitag, 24. April 2015 | 19.30 Uhr
Eintritt mit kv15.wien-Kulturpass frei oder 15 Euro/Person.

Wolf Frank | Hits & Hetz – Parodien und Superhits

Foto: Peter Anzböck

Foto: Peter Anzböck

Ein wahres Feuerwerk an Witz und Parodien mit FRANK’s beliebten und bekannten Stimmenimitationen von Peter Alexander über Hans Krankl bis hin zu Arnold Schwarzenegger, Toni Polster, André Heller u.v.a. – gemischt mit den Superhits von Elvis Presley, Frank Sinatra, Tom Jones, Joe Cocker, Elvis Costello, Michale Bublé – bis hin zu Udo Jürgens! Hier zeigt Wolf FRANK sein ganzes Können als Allround-Entertainer! Mit seiner grandiosen Stimme entführt er das Publikum charmant und schwungvoll in eine humorig-stimmungsvolle Show.

Mittwoch, 1. Oktober 2014 | 19.30 Uhr

CLEO | Ein Nachmittag im Zeichen des Chansons

Foto: zVg

Foto: zVg

Kennen Sie Hildegard Knef, Margot Werner oder Daliah Lavi? Dann ist dieser Chanson-Nachmittag mit CLEO einen Besuch wert. Die vielseitige Künstlerin verzaubert ihr Publikum in unverwechselbarer Weise mit den Liedern einer Epoche, die wir immer wieder als „die gute alte Zeit“ bezeichnen: Songs wie z. B. „Sei mal verliebt“ oder „Wär ich ein Buch“ – interpretiert CLEO mit ihrer unvergleichlich rauchig-samtigen Stimme. Hier wird der Zuhörer zwangsläufig in ein nicht beschreibbares Gefühl der Euphorie getragen.

Mittwoch, 1. Oktober 2014 | 16.00 Uhr