Horst Chmela | Vom Gassenbua zur Kultfigur

Horst Chmela © Event Marketing Service GmbH
Horst Chmela © Event Marketing Service GmbH

Für seine Fans und Freunde ist er die letzte große Wiener-Lied-Ikone und ein lebendes Denkmal der Musik aus Wien. Ehrlich, authentisch und lebensnah sind seine Lieder, die er unnachahmlich, auf ganz persönliche Weise interpretiert.

Er hat in den letzten 45 Jahren  mit seinen Liedern: „Ana hat immer das Bummerl“ oder „Der  Gockala is da“ nicht nur das Wienerlied reformiert, er hat auch die Tür zum heutigen volkstümlichen Schlager für viele junge Musiker und deren Fans geöffnet.

Mittwoch, 5. März 2014 | 19.30 Uhr

Veröffentlicht von

Dietmar Baurecht

Neben meiner beruflichen Tätigkeit als Koordinator der Kreativwirtschaft im österreichischen Bundesland Burgenland, bin ich als Kultur-Journalist tätig. Hier findet Mann oder Frau also Beiträge, die sich um die Themen KreativWirtschaft, Kultur und Kunst drehen.

Kommentar verfassen